Investitionen - Sabatini 2019: Neue Energien für die KMU

Die Neue Sabatini 2019 startet mit neuen Mitteln und neuer Energie für die Unternehmen.

Ab 7. Februar können die Anträge um die Beiträge eingereicht werden. Neue finanzielle Ressourcen von 480 Millionen Euro sind zur Verfügung.

Das Förderungsinstrument

Die Neue Sabatini 2019 ist ein Förderungsinstrument, mit dem das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) einen Beitrag zur Deckung der Zinsen auf Bankfinanzierungen für Investitionen gewährt, die zum Ankauf von Investitionsgütern getätigt werden. Der Beitrag entspricht somit den Zinsen, die mit einem Tilgungsplan mit einer Laufzeit von 5 Jahren und Halbjahresraten zum Jahreszinssatz von 2,75 % berechnet werden.

Was wird finanziert

Die Investitionsgüter müssen neu sein und das materielle Anlagevermögen betreffen, Anlagen und Maschinen, Ausstattungen  industrieller und geschäftlicher Art und andere Güter. Die Ausgaben für Grundstücke und Gebäude, für gebrauchte und erneuerte Güter, für Anzahlungen oder Investitionen in Durchführung, sind nicht zugelassen. Die Investitionsgüter müssen eine eigenständige Funktion aufweisen und mit der Tätigkeit des Unternehmens übereinstimmen.

Industrie 4.0

Die Förderungen wurden bestätigt für Investitionen, die von KMU in digitale Technologien getätigt werden (wie beispielsweise Big Data, Cloud Computing, Ultrabreitand, Cybersecurity, fortgeschrittene Robotik und Mechatronik, erweiterte Realität, 4D-Manufaktur, Radio Frequency Identification) und Systeme zur Rückverfolgbarkeit – Erfassung des Gewichtes der Abfälle zum Ziel haben. Für diese Investitionen können die Unternehmen einen Förderungsantrag einreichen, um den erhöhten Beitrag in Anspruch nehmen zu können, der auf einen Jahreszinssatz von 3,575 % berechnet wird.

Ablauf in Kürze

Die Betriebe können die Förderungsanträge bei der Investitionsbank einreichen, die ihrerseits – nach Überprüfung der Kreditwürdigkeit und Bestätigung der Verfügbarkeit der für den Beitrag zu bestimmenden Ressourcen von Seiten des Ministeriums – die Finanzierung auch mit eigenen Mitteln gewähren kann.

Die Gewährung der Finanzierung kann bis zu 80 % durch den Garantiefonds für kleine und mittlere Unternehmen abgesichert werden. Die Garantieanträge werden mit Vorrang durch den Garantiefonds selbst geprüft.

Aufgrund des Beschlusses der Bank über die Gewährung des Darlehens fasst das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung die Maßnahme zur Gewährung des Beitrages, in Höhe der Zinsen zum Zinssatz von 2,75 % p.a. oder  3,575% für den Zeitraum von fünf Jahren.

Merkmale der Finanzierung

Zielgruppe sind die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit operativem Firmensitz in Italien.

Die Finanzierung besitzt eine Laufzeit von höchstens 5 Jahren; der Finanzierungsbetrag reicht von 20.000 Euro bis zu 2 Millionen Euro.

Die Investitionen müssen nach dem Datum beginnen, an dem der Bank der Antrag für den Erhalt der Finanzierung und der Beiträge zugesandt wurde.

Die Investitionen müssen innerhalb von 12 Monaten nach der Unterzeichnung des Finanzierungsvertrages abgeschlossen werden.

Vordruck für Anträge On-line

Für die Abfassung des Förderungsantrags muss - bei sonstiger Ungültigkeit – ausschließlich der neue Vordruck verwendet werden, welcher auf der Webseite des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung (www.mise.gov.it ) zu finden ist und heruntergeladen werden kann.

Der Vordruck, der vom antragstellenden Unternehmen auszufüllen und mit digitaler Unterschrift zu versehen ist, kann bei der Investitionsbank eingereicht werden, und zwar ausschließlich durch Zusendung über die zertifizierte elektronische Post. 

Für weitere Informationen: Zweitsitz Bozen 0471 305113 -  sitzbozen@mediocredito.it